AuthorFriedhelm Matthies

Zeiten des Wandels – auch in der Theorie des Gestaltansatzes?

Z

Zu Beginn ein Zitat von Fritz Perls: "Ein Lebewesen, das sein Leben zu vervollständigen sucht, strebt notwendig nach Wachstum", F. Perls, 1979. Diese Perspektive ist heute aus ganzheitlicher Sicht problematisch, wenn wir einen Bezug zum Tagungsthema "Gesundheit und Lebensqualität" herstellen und den Umgang der Menschen mit den Ressourcen in ihren ökologischen Gegebenheit betrachten.

Geht die ganzheitliche und subjektive Sicht in Zeiten des Wandels verloren?

G

In der ersten Hälfte des 1900 Jahrhundert kritisierte Husserl, dass die modernen Wissenschaften mit ihrem Anspruch, die Welt objektivistisch zu erfassen, die Fragen der Menschen nach dem Sinn des Lebens nicht mehr beantworten. Diese Tendenz hat sich bis heute noch verstärkt. Spezialisierung, Digitalisierung, Globalisierung und Atomisierung sind die Schlüsselbegriffe unserer Zeit.

Neueste Beiträge

Kategorien